Laserschneiden

Laserschneiden ist für die Feinblechverarbeitung das wichtigste thermische Trennverfahren, da es die Vorteile mehrerer anderer Verfahren in sich vereint.

Das Prinzip:
Licht wird mit einer hohen Energiedichte auf einen sehr kleinen Punkt auf der Oberfläche des Bleches gebündelt. Beim Laser-Brennschneiden wird das Blech an diesem Punkt weggebrannt. Beim Laser-Schmelzschneiden wird das Blech an diesem Punkt stark erhitzt, aufgeschmolzen und ausgeblasen. Durch Verschiebung dieses Fokuspunktes entsteht ein kontinuierlicher schmaler Schnittspalt. Es läßt sich eine Kontur austrennen.

 

Ihr Nutzen:

 


vergleichsweise geringe Wärmeeinbringung bei der Bearbeitung, dadurch wenig Verzug
schmaler Schnittspalt, dadurch präzise Konturen und glatte Schnittkanten
oxidfreies Schneiden beim Edelstahl
Durchlaufzeit gegenüber vergleichbaren Verfahren sehr kurz
nahezu beliebige Konturzüge herstellbar

 

Ihre Möglichkeiten:
Wir schneiden für Sie Aluminium, Stahl und Edelstahl, auch in Sonderlegierungen. Ungeeignet sind Kupfer, Messing und nichtmetallische Werkstoffe (Holz, Plastik, Keramik, ...). Die Bearbeitung können wir als 2D- oder 3D-Bearbeitung ausführen, eine Sonderform nimmt dabei die Rohrbearbeitung ein. Wir schneiden auf fünf Anlagen mit insgesamt 14,5 kW Laserleistung.

 
2D-Teile
3D-Teile
Rohrbearbeitung

 

Sie haben kostengünstige Standard-Bauteile anderer Hersteller, die nachträglich Öffnungen benötigen? Nutzen Sie diese: Wir bauen Ihnen Standard-Gehäuse nach Wunsch um. Selbstverständlich bauen wir Ihnen auch jedes Gehäuse nach Wunsch, beispielsweise in anderen Werkstoffen.

 

2D-Laserschneiden

Maximale Bauteilgrößen beim 2D-Laserschneiden

 
Material
  Aluminium


  Stahl


  Edelstahl
Maximalbemessung
6 x 1600 x 6000 mm
12 x 2000 x 4000 mm

8 x 1600 x 6000 mm
25 x 2000 x 4000 mm

6 x 1600 x 6000 mm
15 x 2000 x 4000 mm

 

3D-Laserschneiden
Wir schneiden Ihre Bauteile dreidimensional.

 

Das Prinzip
ist das gleiche wie oben beschrieben. Der Schneidkopf wird durch einen Mehrachsroboter geführt, der uns hohe Freiheitsgrade bei der Teilebearbeitung erlaubt, gleichzeitig aber deutlich wirtschaftlicher als eine Koordinatenmaschine zu betreiben ist.

 

Ihr Nutzen
Dieses Verfahren eignet sich, um Durchbrüche oder Ausschnitte in dreidimensionale Bauteile einzubringen, beispielsweise in tiefgezogene oder gedrückte Teile. An den gleichen Teilen lassen sich Besäumschnitte anbringen. Übrigens eine hervorragende Vorbereitung für das Laserschweißen. Auch ansonsten fertig bearbeitete Blechteile lassen sich bearbeiten. Für Sie bedeutet das, daß Sie kostengünstige Serienprodukte bei uns umarbeiten lassen können anstatt Sonderlösungen entwickeln zu lassen. Letzteres erledigen wir natürlich auch gerne für Sie.

 
Material
  Aluminium

  Stahl

  Edelstahl
Maximalbemessung
5 x 800 x 800 x 800 mm

12 x 800 x 800 x 800 mm

6 x 800 x 800 x 800 mm

 

Nach Absprache lassen sich auch Teile in anderen Volumenabmessungen bearbeiten.

Lassen Sie sich von uns beraten.

 

Rohrbearbeitung mit dem Laser
Auch Rohre lassen sich mit dem Laser bearbeiten. Die Verfahrensvorteile sind die gleichen wie bei der Bearbeitung ebener Bleche. Eine Einschränkung hierbei ist, daß der Schnitt das Rohr immer senkrecht zur Werkstückoberfläche erfolgt. Schräge Durchbrüche in Rohre werden also durch die Parallaxenverschiebung etwas größer. Häufig spielt das jedoch keine Rolle, da die Stoßstellen an der Durchdringung verschweißt werden und die Schweißnaht die vergrößerte Öffnung abdeckt.

 
email: info@boehmer-kloeckner.de Info Sitemap